Willkommen Kirby, tschüß Wordpress

Wir nutzen ab sofort Kirby statt Wordpress als Content-Management-System für unsere Websites. Die Vorteile zeigen wir in diesem Artikel.

Albert Einstein wird der Satz zugeschrieben: "Man muss die Dinge so einfach machen wie möglich - aber nicht einfacher."

In diesem Sinne sind wir gerade einen riesigen Schritt vorangekommen und haben unser bisheriges Haus-und-Hof-CMS WordPress durch Kirby abgelöst. Vieles ist dadurch einfacher geworden:

  • Keine MySQL-Datenbank mehr. Kirby ist rein dateibasiert. Gewissermaßen NoDB statt MySQL. SQL-Injection-Lücken können uns nun kalt lassen und auch die Datensicherung braucht keine aufwändige Sonderbehandlung mehr.
  • Was wir in Wordpress oft nur über Plugins realisieren konnten (allen voran die Mehrsprachigkeit), ist bei Kirby alles eingebaut. Ein zentrales Update bringt das System auf den neuesten Stand - statt vieler Einzel-Aktualisierungen. Auch dass der Code aus einer Hand kommt, ist für die Systemsicherheit gut und lässt uns ruhiger schlafen.
  • Die Online-Administrationsoberfläche von Wordpress empfanden wir oft eher als hinderlich. Zu viele Klicks, selbst für einfache Dinge, zu wenig Übersicht. Mit Kirby können wir die gesamte Website (CMS mit allen Inhalten) "offline" zusammenstellen, konfigurieren und testen, um es am Ende in einem Schritt auf ein Produktivsystem zu übertragen. Selbst ein Umzug des Webservers wird damit zum Kinderspiel. Und wenn man wirklich online ein Management-GUI möchte: dafür gibts das (vollkommen optionale) Kirby Panel.
  • Mit Markdown geht das Schreiben schneller - auch ohne besondere App und Upload-API. Geräteunabhängig - egal wo wir sind. Ein einfacher Texteditor reicht. Und den gibt's schliesslich überall.

Auch wenn die Konvertierung bestehender Inhalte mehr Zeit gekostet hat als erwartet: es ist jetzt schon deutlich zu spüren, wie sehr sich der Wechsel gelohnt hat. Wir können nun noch mehr Zeit darauf verwenden, für Sie produktiv tätig zu sein.

Wenn Sie mehr darüber wissen wollen, wie wir dem Umzug gemacht haben oder sonst Fragen haben: Sprechen Sie uns an - wir helfen gerne!