Werbung für 'Kantenten' im Lufthansa Inflight Magazine

"Gleitsichere Kantenten" oder: Ein Tisch ist ein Tisch

Sie verstehen Ihre Kunden? Aber sprechen Sie auch die selbe Sprache? Wir zeigen an einem Beispiel, dass das mehr ist als Deutsch, Englisch oder Chinesisch.

Auf dem Weg zu einem Kundentermin habe ich kürzlich im Flugzeug ein "Inflight Magazine" durchgeblättert und bin an einer Anzeige hängengeblieben, die "Gleitsichere Kantenten" bewirbt.

Dieser Begriff war mir fremd. Wenn auch Sie davon noch nie gehört haben - Sie sind in guter Gesellschaft: Selbst Google kennt dieses Wort nicht. Ich fühle mich an Peter Bichsels "Ein Tisch ist ein Tisch" erinnert. Kommunikation bedingt nun einmal eine gemeinsame Sprache.

Jede Branche hat ihre spezielle Terminologie und Unternehmen tun gut daran, diese zu kennen und anzuwenden - in allen für das Geschäft relevanten Sprachen. Andernfalls gehen Sie ein hohes Risiko ein: Wer nicht gefunden wird, der existiert auch nicht. Darüber hinaus signalisiert das korrekte Vokabular Professionalität und Kompetenz. Wer würde darauf verzichten wollen?

Auf Korrekturlesen sollte man auf keinen Fall verzichten, zumal der Aufwand dafür gegenüber den Kosten der Anzeige an sich zu vernachlässigen ist.

Sie haben Fragen oder brauchen Unterstützung bei der Umsetzung? Sprechen Sie uns an - wir helfen gerne!

P.S. Es ist wahrscheinlich, dass die "Kantenten" Folge der direkten Übersetzung aus einer Fremdsprache sind. Und an der Qualität einer Übersetzung sollte man nun einmal nicht sparen. Ihre Produkte gehen doch auch nicht ungeprüft zum Kunden, oder?